Heilfasten in psychisch angeschlagenem Zustand  

 

(@lolitatrick)
Neues Mitglied
Beigetreten:vor 4 Jahren 
Beiträge: 1
26. Juli 2015 09:57  

Liebes Team,

ich (Anfang 30, weiblich) war nach “unerklärlicher“ (laut Schulmedizin) Gewichtszunahme von knapp 20kg von 2013-2015 Ende Mai 2015 nach Buchinger Heilfasten. Leider wusste ich nicht, dass es direkt eine Buchinger Klinik gibt, sondern in einem Hotel ohne medizinische Aufsicht. Hätte ich nur vorher von ihrer Klinik gewusst :(. Ich habe in psychisch leicht labilem Zustand für 9 Tage gefastet, dabei 3 Hdyro-Colon-Therapien á 45 min. bekommen (Die zweite war sehr “ergiebig“ und stark erschöpfend) und dann ca. 7 Tage aufgebaut. Das Fastenhoch erlebte ich nicht, es ging mir soweit ok, aber körperlich war ich eher auf der schwachen Seite unterwegs. Trotzdem sofort danach mit Freude in die Arbeit gestürzt und ganz viel Sport gemacht. An Tag 7 des Aufbaus habe ich versehentlich statt Kräutertee eine große Kanne grünen Tee und dann auch noch den ersten Espresso nach der Heilfastenzeit getrunken. Das endete mit leichter Gastritis und schockartigen Zuständen im Krankenhaus. Danach ca. 4 Wochen Säureblocker, eine Magenspiegelung (innen alles unbedenklich von der Optik , in der Hystologie Helicobacter pylori, laut Arzt aber nicht behandlungsbedüftig). Seit 6 Wochen werde ich immer schwächer. Psychischer Kollaps dann vor ca. 4 Wochen. Ich persönlich würde es Burn Out/Angstzustand/absolute Entleerung der Batterien nennen. Die Ärzte forschen noch an der Schilddrüse, haben festgestellt, dass die Nebennieren leicht geschwächt sind (bei meinem geistigen Zustand wahrscheinlich extrem normal). Mein Stuhlgang ist seit der Gastritis völlig durcheinander. Momentan leichte Durchfälle oder fluffig mit schlecht verdauter Nahrung. Auf der Heilfastenkur habe ich 5kg abgenommen. In den letzten 8 Wochen noch mal 9 kg (aber auch wenig gegessen, weil es mir so schlecht ging/geht). Der Schulmediziner sucht krampfhaft nach der Ursache für diese insgesamt 14kg Gewichtsverlust in so kurzer Zeit. Ich gebe zu bedenken, dass ich aber “unerklärlicher“ Weise in den Jahren zuvor 20kg zugenommen habe. Man könnte jetzt sagen: freu Dich doch über die vielen abgenommenen Kilos. Aber mir geht es eben wahnsinnig schlecht. Physisch nach 5 Minuten Spaziergang am Ende der Kräfte, psyschisch - wie beschrieben - auch total hinüber.

Meine Frage, da die Mediziner fast alle auch nicht wissen was Heilfasten überhaupt ist: In welche Richtung würden sie forschen? Was macht es mit einem psychisch leicht labilen Menschen, der ohne Aufsicht heilfastet? Könnte es im Zusammenhang mit dem Darm stehen (Fehlbesiedlung?), besonders nach den drei Hydro-Colon-Therapien? Haben sie irgendeine Idee, einen Anschub, den ich den Ärzten mit an die Hand geben kann? Sie würden mich wahnsinnig glücklich machen mit einer Antwort. Danke und Herzen, lolitatrick!

<3


AntwortenZitat
(@dr-andreas-buchinger)
Reputable Member
Beigetreten:vor 11 Jahren 
Beiträge: 268
27. Juli 2015 09:42  

Hallo,

Ihre Erfahrung bestätigt, dass Heilfasten nach den beiden Drs. Otto Buchinger I u. II bei Störungen der Gesundheit nur unter ärztlicher Obhut stattfinden sollte, bzw. sollte vorher immer eine genaue ärztliche Anamnese und dann erst--falls nichts dagegen spricht--unter Berücksichtigung der individuellen Situation über ein Fasten nachgedacht werden.
Als Arzt ist es mir nicht gestattet, Sie aus der Ferne und ohne Sie gesehen zu haben sowie ohne detaillierte Kenntnis aller Ihrer medizinischen Probleme (körperliche Untersuchung, erweitertes Labor, evtl. EKG etc.) jetzt therapeutisch einzugreifen. Ich kann nur begrüssen, dass Sie unter guter ärztlicher Obhut sind.
Sie sollten sich bei Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt eingehend untersuchen lassen, denn das, was Sie schildern, ist nicht typisch für einen Fastenverlauf und für die Nachfastenzeit!
Wie schon gesagt, aus der Ferne darf ich nicht mehr für Sie tun, auch Mutmaßungen--mögliche Ursachen usw. betreffend--kann/darf ich aus der Ferne nicht anstellen.
"Psychische Labilität" muss nicht uniform ausfallen, sicherlich aber ist es aber VOR Beginn eines Fastens sinnvoll, diesen Zustand bzw. diese Verfassung auch genauer zu untersuchen und--je nach Ergebnis--ggfls. zu evaluieren und dann je nachdem nicht fasten zu lassen (alternativ Reduktionsdiät).

Bitte geben Sie mir ein Feedback bzgl. der Untersuchungsergebnisse!
Alles Gute & vielen Dank,

Dr. Buchinger

Bearbeitet:vor 4 Jahren 

AntwortenZitat
(@katharina-anklam)
Neues Mitglied
Beigetreten:vor 6 Jahren 
Beiträge: 2
17. Februar 2016 14:44  

Hallo Lilitatrick..
ich wollte mich erkundigen.. wie es dir einfach geht?
Hoffentlich besser?!
LG
Katharina


AntwortenZitat
(@dr-andreas-buchinger)
Reputable Member
Beigetreten:vor 11 Jahren 
Beiträge: 268
26. Februar 2016 17:19  

Hallo,

Ja, so einen Verlauf nach dem Heilfasten hörte ich bisher noch nie. Eine medizinisch kompetente Aufsicht sollte bei einem Fasten IMMER obligatorisch sein!!!!!!!!!!!!!
Ich tippe auf eine anfängliche Coffea-Wirkung (sehr viel grüner Tee auf einmal, danach Espresso), das alleine aber erklärt nicht unbedingt die weitere Entwicklung.
Ich würde auch zuallererst die Schilddrüsenfunktion überprüfen, danach aber auch die Hypothalamus-Hypophysenachse. In den anglophilen Ländern hört man öfters den Begriff "adrenal fatigue", das bezieht sich auf eine evtl. Nebennieren-Funktionserschöpfung. Das alles kann unaufwendig überprüft werden.
Gibt es Anhaltspunkte für ein evtl. "burnout" (kann ja auch ganz zufällig + zusätzlich zugleich mit anderen Problemen auftreten, ohne dass diese miteinander zu tun haben)??--das aber muss ein Psychiater/Neurologe [nicht ein Psychologe] diagnostizieren

WICHTIG ist eine komplette ärztliche Untersuchung, sozusagen von Kopf bis Fuß!!!!!

Alles Gute, vielleicht geben Sie mir ein Feedback.

Dr. Andreas Buchinger

Bearbeitet:vor 4 Jahren 

AntwortenZitat
(@stopa)
Neues Mitglied
Beigetreten:vor 3 Jahren 
Beiträge: 1
6. Juni 2016 14:36  

Hallo,
könnte ich kontakt zu Dr. Schmitz aufnehmen oder ihn telefonisch erreichen um einige fragen zu stellen ?
Würde mich auch freuen wenn Sie mir die Adresse geben würden um da persönlich hinzufahren.

kominki rzeszów


AntwortenZitat
(@dr-andreas-buchinger)
Reputable Member
Beigetreten:vor 11 Jahren 
Beiträge: 268
30. Oktober 2016 18:28  

Welcher Dr. Schmitz?


AntwortenZitat

Antworten


  
 
Share:
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Neu registrieren

  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Neu registrieren